• 1
  • 2
  • 3
  • 4

 

VU, eingeklemmte Person

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 202
Einsatzort Details

Datum 03.11.2021
Alarmierungszeit 13:05 Uhr
Alarmierungsart Gruppe 1
eingesetzte Kräfte

FW Wettringen
FW Ohne
    Fahrzeugaufgebot   ELW  LF20  TLF4000

    Einsatzbericht

    Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Mittwochmittag um 13:04 Uhr alarmiert.

    In Haddorf kollidierte der PKW einer jungen Fahrerin mit einem Baum und wurde etwa 10 m weiter geschleudert.

    Das ersteintreffende LF20 fand die Fahrerin schwer verletzt und eingeklemmt vor. Sie war aber ansprechbar und wurde bereits durch zwei zufällig vorbeigekommende Autofahrer betreut. Die Feuerwehr übernahm die weitere Betreuung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und bereitete parallel die technische Rettung vor.

    In enger Abstimmung mit der Notärztin wurde eine sog. „schonende/schnelle Rettung“ vorgenommen. Dabei wird möglichst ohne Erschütterungen etc. gearbeitet, um Folgeverletzungen und unnötigen Stress für die verunfallte Person zu vermeiden. Durch den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät konnte zunächst die verzogene Fahrertür entfernt werden. Anschließend konnte die Person durch den Einsatz eines Spreizers befreit werden, sodass die Person schnell aber sicher dem Rettungsdienst übergeben werden konnten.

    Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wettringen mit dem LF20, TLF4000, LF10 und ELW sowie 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ohne (werden im Bereich Haddorf automatisch mitalarmiert), zwei RTW, ein NEF und zwei Polizeistreifen.